In Kooperation:
Die 10 besten Gründe für Graubünden.
Ein Ort voll unvergesslicher Eindrücke.
Zum Nulltarif:
hoch hinaus
N°01

Zum Nulltarif: hoch hinaus

Rauf und runter soviel man möchte mit den Bergbahnen, hin und her mit den Ortsbussen. Zusätzlich gibt es je nach Destination Vollmondwanderungen, Kletter-Schnupperkurse, Oldtimer-Rundfahrten, Wellness-inklusive, Eintritt in diverse Museen und Freibäder oder zum Beispiel in Arosa in den Seilpark... «Bergbahnen inklusive»-Angebote gibt’s in Arosa, Davos Klosters, Disentis Sedrun, Engadin St. Moritz, Savognin und Scuol Samnaun Val Müstair. Erfahre mehr zu den Orten mit diesem Angebot.

Schließen
Ein Hauch Mongolei N°02

Ein Hauch Mongolei

Die Alp Flix oberhalb von Savognin ist eine Schatzinsel der Artenvielfalt: Hier entdeckst du blühende Wiesen, gurgelnde Bäche und dunkelblaue Moorseen. Der Biohof Cotti Agricultura macht einen Ausflug dorthin noch spezieller: Am Tag reitest du auf Pferden (für Kinder gibt es Ponys) über die Alp. In der Nacht kuschelst du dich in eine von vier Jurten (mongolische Nomadenzelte). Und morgens wirst du vom Blöken der Schafe geweckt. Entdecke jetzt das Jurten-Hotel.

Schließen
Wilde Tiere,
ursprüngliche Natur
N°03

Ursprüngliche Natur und wilde Tiere

Im einzigen Schweizerischen Nationalpark im Engadin wird die Natur sich selbst überlassen. Für Wanderer gilt deshalb: auf dem Weg bleiben, nichts liegen lassen und nichts mitnehmen. Dank der strengen Regeln kannst du hier die Landschaft in ihrer ursprünglichsten Form erleben und mit etwas Glück auch scheue Wildtiere beobachten: Steinböcke, Bartgeier oder Rothirsche sind im Nationalpark zu Hause. Erfahre mehr über den Nationalpark im Engadin.

Schließen
Zum Ursprung
des Rheins zu Fuß
N°04

Zu Fuß zum Ursprung des Rheins

In Graubünden beginnt eine Reise, die 1.232 Kilometer zählt, durch drei Länder führt und in der Nordsee endet: Die Reise des Rheins. Zu seiner Quelle, dem Tomasee, führt ab dem Oberalppass eine vierstündige Rundtour. Auf dieser überspringst du eine der bedeutendsten Wasserstraßen Europas mit nur einem Schritt.

Der Ausgangspunkt der Wanderung, der Oberalppass, befindet sich auf halber Strecke des Glacier Expresses zwischen St. Moritz und Zermatt. Erfahre mehr über die Wanderung zur Rheinquelle.

Schließen
Von Gang zu
Gang mit dem
E-Bike
N°04 N°05

Mit dem E-Bike von Gang zu Gang

Die Bündner Herrschaft im Churer Rheintal ist nicht nur die Heimat der berühmten Romanfigur Heidi, sondern auch von vielen großen Weinen. Genussvoll entdecken kannst du diese Gegend auf einer kulinarischen E-Bike-Tour. Mit elektronischer Unterstützung radelst du so gemütlich durch Rebberge und Dörfer – und von Restaurant zu Restaurant. Erfahre jetzt mehr zur E-Bike-Tour im Churer Rheintal.

Schließen
Zum Ursprung
des Rheins zu Fuß
N°05

Zu Fuß zum Ursprung des Rheins

In Graubünden beginnt eine Reise, die 1.232 Kilometer zählt, durch drei Länder führt und in der Nordsee endet: Die Reise des Rheins. Zu seiner Quelle, dem Tomasee, führt ab dem Oberalppass eine vierstündige Rundtour. Auf dieser überspringst du eine der bedeutendsten Wasserstraßen Europas mit nur einem Schritt.

Der Ausgangspunkt der Wanderung, der Oberalppass, befindet sich auf halber Strecke des Glacier Expresses zwischen St. Moritz und Zermatt. Erfahre mehr über die Wanderung zur Rheinquelle.

Schließen
Europas höchstge-
legene Kursschiff-Linie
N°06

Die höchstgelegene Kursschiff-Linie Europas

Auf exakt 1.800 Metern über dem Meeresspiegel überquerst du den Silsersee im Oberengadin. Dabei passiert das Schiff mit 30 Plätzen geschichtsträchtige Orte – wie etwa die Halbinsel Chastè, auf der unter Lärchen jene Bank steht, auf der Friedrich Nietzsche einst Inspiration für seine Bücher fand. Die gemütliche Rundfahrt mit dem höchstgelegenen Kursschiff Europas dauert vierzig Minuten. Erfahre mehr zum Kursschiff und dem Fahrplan.

Schließen
UNESCO Welterbe
auf Schienen
N°07

UNESCO Welterbe auf Schienen

Wenn du in der Alpenstadt Chur in den Bernina Express der Rhätischen Bahn steigst, bist du vier Stunden später im italienischen Tirano. Die Fahrt führt dich durch sechs Täler und über zwei Pässe. Die Schienenstrecke ist so spektakulär, dass sie als eine von nur dreien weltweit den Titel UNESCO-Welterbe trägt. Einer der Höhepunkte der Reise ist die Überquerung des 65 Meter hohen Landwasserviadukts bei Filisur. Erfahre mehr über den Bernina Express.

Schließen
Hotels &
Reiseangebote
in Graubünden
N°08
Mobil mit Bahn,
Bus und Schiff
N°09

Swiss Travel System: Mobilität vor Ort

Swiss Travel System steht für das rund 29.000 Kilometer umfassende öffentliche Verkehrsnetz der Schweiz, aber auch für ein einzigartiges Fahrausweissortiment für ausländische Gäste. Auf dem dichtesten Verkehrsnetz der Welt pendeln die Züge im Takt: Immer zur selben Minute, nach jeder vollen und/oder halben Stunde, auf sämtlichen Strecken. Erfahren Sie jetzt mehr zum öffentlichen Verkehrsnetz der Schweiz und den angebotenen Fahrkarten.

Schließen
So bahnt sich Liebe an:
Entspannte Anreise
N°10

So bahnt sich Liebe an: Bequeme Anreise mit der Bahn

Suche dir deine beste Verbindung aus:

Es verkehren täglich über 40 Direktverbindungen zwischen Deutschland und der Schweiz!

Deine Vorteile bei der Bahnanreise:

  • Schnell, bequem und günstig
  • Zum Beispiel von Hamburg zweimal täglich direkt nach Chur. Oder mehrmals täglich mit nur einem Umstieg in Basel oder Zürich nach Chur.
  • Ab 39,90 Euro in der 2. Klasse, oder ab 69,90 Euro in der 1. Klasse
  • Ab grenznahen Bahnhöfen wie Freiburg bereits ab 19,90 Euro
  • Kinder und Enkel unter 15 Jahren reisen kostenlos mit – bitte auf der Fahrkarte eintragen lassen
  • Stressfrei ohne Stau, Vignette und Parkplatzsuche direkt in deinen Urlaub

Jetzt buchen.

Schließen
Angebote entdecken